Kultur-Konflikt-Kommunikation - Interkulturelle Herausforderungen im Krankenhaus

16. Februar 2019 08:30 12:30 Uhr
Kongresszentrum SHG-Kliniken Völklingen Ethiknetz Saar
Inhaltsbereich

Stellenmarkt

Das Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie besteht seit 2010 und ist im stetigen Ausbau. Es ist die europaweit bislang erste Einrichtung für altersübergreifende Palliativversorgung. Das Zentrum verfügt über eine Ambulanz und einen Pallia-tivdienst, der über 1000 Patienten im Jahr in allen Kliniken mitbetreut. Eine altersübergreifende Palliativstation wurde Ende 2016 in Betrieb genommen.

Seit 2018 kooperiert das Zentrum mit einem Team der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung für den Raum Südwest-pfalz mit Palliativstützpunkt in Zweibrücken.

Fragen beantwortet Herr Ltd. Oberarzt Dr. Benjamin Gronwald gerne telefonisch unter 06841/16-28510 oder per Email an zentrum.palliativmedizin(at)uks.eu | Web: uniklinikum-saarland.de/..zpk


Stellenausschreibung Diakonisches Werk Pfalz

Ausschreibung 42/18

In der Abteilung Diakonisches Profil und Pflege des Diakonischen Werkes Pfalz suchen wir für den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Frankenthal/ Nördl. Rheinpfalzkreis ab dem 1. Februar 2019 eine*n

Koordinator*in

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 19,5 Stunden/wöchentlich.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Qualifizierung und Begleitung von ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen
  • Palliativpflegerische und psychosoziale Beratung schwerstkranker und sterbender Menschen, ihrer Angehörigen sowie an der Versorgung beteiligter Pflegedienste und Hausärzte
  • Unterstützung beim Aufbau eines Palliativnetzwerkes mit anderen Leistungserbringern

Was Sie mitbringen sollten:

  • Identifikation mit der Hospizidee
  • Abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Altenpfleger*in oder Abschluss eines Universitäts- bzw. Fachhochschulstudiums aus dem Bereich Pflege, Sozialpädagogik, Sozialarbeit oder Heilpädagogik
  • Erfahrung in der Pflege schwerstkranker Menschen und Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen oder eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit im erlernten Beruf.
  • Den Abschluss der folgender Qualifizierungen: Palliative Care (160h), Koordinatoren-Seminar (40h), Führungsseminar (80h)

Sofern keine der genannten Weiterbildungen vorliegt, sollte die Bereitschaft bestehen, diese im ersten Jahr der Beschäftigung zu erwerben.

  • Kommunikationsfähigkeit und Fähigkeit zur Zusammenarbeit in multidisziplinären Teams
  • Fähigkeit zum selbstorganisierten Arbeiten
  • Kenntnisse im Umgang mit dem PC
  • PKW- Führerschein

Wir bieten:

  • Vergütung nach Entgeltgruppe S 11b TVöD SuE
  • Eine kirchliche Zusatzversorgung

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerbungsunterlagen (bitte nur Kopien ohne Mappen einreichen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden) senden Sie bezugnehmend auf die Ausschreibungsnummer bitte bis zum 15.01.2019 an:

Diakonisches Werk Pfalz- Personalreferat-, Postfach 15 60, 67325 Speyer