Kultur-Konflikt-Kommunikation - Interkulturelle Herausforderungen im Krankenhaus

16. Februar 2019 08:30 12:30 Uhr
Kongresszentrum SHG-Kliniken Völklingen Ethiknetz Saar
Inhaltsbereich

Das AHPZ Saarlouis und das AHPZ Merzig-Wadern des Caritasverbandes Saar-Hochwald e.V.


heißen nun Ambulante Hospiz- und Palliativberatungszentren Caritas Saar-Hochwald

seit Anfang Juli sind wir in neuen Räumlichkeiten in Beckingen und unter folgender Adresse erreichbar:

Ambulante Hospiz und Palliativberatungszentren Caritas Saar-Hochwald
Bergstr. 40
66701 Beckingen

Tel: 06835 60795-0
Fax: 06835 60795-40

info(at)ambhospiz-caritas.de

 

Beratung

Die Mitarbeiterinnen unseres Palliative Care Beratungsteams

  • kommen zu Beratungsgesprächen zu Ihnen nach Hause, ins Krankenhaus oder ins Pflegeheim
  •  unterstützen Sie bei allen Fragen zur häuslichen Versorgung
  • beraten Sie in speziellen palliativ-pflegerischen Fragen zu Symptomen der Krankheit wie Schmerz, Übelkeit, Atemnot, Schlaflosigkeit, Verwirrtheit usw.
  • vermitteln auf Wunsch eine/n ehrenamtlichen Hospizhelfer/in
  • nehmen Kontakt auf zu amb. Pflegediensten, Ärzten, Palliativstationen, SAPV, Hospizeinrichtungen, Seelsorgern und anderen Hilfsdiensten
  • orientieren sich an Ihren körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen.
  • sind als Ansprechpartner für Sie und Ihre Angehörigen da.
  • Die Inanspruchnahme unserer Beratungen ist kostenlos.

Palliative Pflege

  • Wird durch Palliative Care Pflegekräfte in allen Caritas Sozialstationen geleistet.
  • Eine Pflegefachkraft für „Onkologie, Palliativmedizin, Schmerztherapie und Pflege im Hospiz“ aus dem AHPZ kann zur Unterstützung hinzugezogen werden.
  • Palliative Pflegeeinsätze werden über die Sozialstationen abgerechnet.


Begleitung

Unsere Hospizhelferinnen und Hospizhelfer

  • kommen aus unterschiedlichen Berufen und Altersgruppen. Sie bieten ihren Dienst ehrenamtlich an und wurden durch Seminare auf ihre Tätigkeit vorbereitet.
  • Sie unterliegen der Schweigepflicht.
  • Sie bringen Zeit mit zum Reden, Zuhören, Dasein und können die Angehörigen zeitweise entlasten.
  • Sie begleiten die Angehörigen auch in der ersten Zeit der Trauer.