Eine Fortbildung für hauptamtlich Tätige in der Hospiz- und Palliativarbeit: Ärzte, Pflegende, psychosoziale Fachkräfte, Seelsorger u. a.

11. Mai 2021 09:00 16:00 Uhr
St. Jakobus Hospiz gemeinnützige GmbH, Eisenbahnstraße 18, 66117 Saarbrücken
Inhaltsbereich

Tag des Ehrenamtes


Am 5. Dezember begehen wir den Internationalen Tag des Ehrenamts. Mit diesem Tag wird weltweit das freiwillige Engagement für die Gesellschaft geehrt.

Die Hospizarbeit wird im Wesentlichen getragen vom bürgerschaftlichem Engagement und ehrenamtlichen Einsatz.
Aktuell stehen im Saarland knapp 750 qualifizierte ehrenamtliche Hospizhelferinnen und -helfer freiwillig bereit, um sich um die letzten Bedürfnisse und Wünsche von schwerstkranken und sterbenden Menschen zu kümmern.
In diesem Jahr wurde die Arbeit durch die massiven Einschränkungen in der Corona Krise erheblich erschwert. Ehrenamtliche Hospizhelferinnen und –helfer durften bzw. dürfen nur sehr eingeschränkt in die Einrichtungen zu den Sterbenden oder waren als Angehörige von Hochrisikogruppen gezwungen, sich zurück zu ziehen. Die dramatische Bedeutung des Lockdown und die damit verbundene Isolation der Betroffenen und der Angehörigen stellt die Hospizarbeit vor neue Herausforderungen.

Nach dem Motto: So viel Schutz wie nötig bei so viel Begleitung wie möglich für Menschen am Lebensende, wurden neue Ideen und Konzepte entwickelt. Viele Hilfestellungen erfolgen nun digital und telefonisch. Es werden aber dort, wo es gewünscht wird und es möglich ist, Zeit und Zuwendungen geschenkt, tröstende Gespräche geführt u. v. m. Ehrenamtliche sind einfach da, wenn sonst niemand mehr bleibt.
Auch in Zeiten von Corona und Lockdown muss die Grundüberzeugung der Hospizbewegung umgesetzt werden, nämlich dass niemand alleine sterben muss, sondern begleitet von Mitmenschen und unter Einbezug der körperlichen, sozialen, psychischen und spirituellen Bedürfnisse am Lebensende. Dies wird auch von den ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und –helfer umgesetzt.

Zum Tag des Ehrenamtes dankt die Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Saarland e.V. allen Ehrenamtlichen, die sich im Saarland unermüdlich für die Hospizidee einsetzen und die die Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen in der Breite ermöglichen.

Die LAG Hospiz Saarland e.V. wurde im Jahr 2000 gegründet und vereinigt alle saarländischen ambulanten und stationären hospizlich-palliativen Institutionen unter ihrem Dach. Sie setzt sich kontinuierlich für die Verbesserung der flächendeckenden Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Angehörige ein.
Im Saarland engagieren sich für die Hospizarbeit und Palliativversorgung aktuell 32 stationäre oder ambulante Einrichtungen sowie Dienste und dabei über 1.000 Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.